Master Elias Kirsche | Text & Sex |

Medienresonanz

«Es geht vor allem um die Freiheit, die Einheit mit der Stadt, der Natur und den Menschen und um die Integration der Lust oder der Sexualität in das öffentliche Leben», sagt Nacktkünstler Elias Kirsche gegenüber der Agentur Keystone

2018

Gehöre zu 4 von 5 Randgruppen: Elias Kirsche hat am Literaturinstitut für einiges Kopfschütteln gesorgt: Mit schlechtem Deutsch, Nacktauftritten und einer losen Zunge.
(Bieler Tagblatt, von 19. Juni 2018)

hier als PDF zum Download:
Teil 1: Artikel_Bieler_Tagblatt_19062018
Teil 2: Artikel_Bieler_Tagblatt_2_19062018

Film „Liebe X“: Eine Collage verschiedener Facetten der Liebe  – Dokumentarfilm von Christoph Bareiss und Carolin Holzmeier 89 Minuten, trimell 2015

„Liebe X geht auf die Suche nach dem Mysterium Liebe. Der Film zeigt, wie verschiedene Menschen die Liebe sehen und leben. Bedeutet sie für den Philosophen Wilhelm Schmid dasselbe wie für den Sexworker Elias Kirsche? Was erzählen Menschen in Zürich oder in Indien über sie? Und wie zeigt sie sich im Leben der Künstlerin Mary Bauermeister, wie bei Samuel und Danièle Widmer Nicolet? Über diese und andere Liebesleben hinweg ist Liebe X eine Einladung, sich mit der eigenen Vorstellung von Liebe zu beschäftigen.“

2016

Sexyland (Am 09.08.2016 bei SüdOstSchweiz, später gelöscht)

Weltkrieg (Am 10.08.2016 bei SüdOstSchweiz, später gelöscht)

Das Schloss (Am 23.08.2016 bei SüdOstSchweiz, später gelöscht)

2015

Nackt-Performances (Kunstforum.de)

Swiss City Grooms for First Nude Public Performance Art Festival (Hyperallergic, 27.07.2015)

Nacktperformer in der Bieler Innenstadt: „Und das soll Kunst sein? – Ja.“ (Bieler Tagblatt, 21.08.2015)

Diese Künstler zeigen sich nackt mitten in Biel – das sorgt für Diskussionen (BZ Basel,  21.08.2015)

Nackte Performer als Strassenkünstler in Biel (Blick, 21.08.2015)

Biel hält Nackte für ein Verkehrsrisiko (20 Minuten, 14.08.2015)

Body and Freedom Festival Biel (WRS)

Swiss embrace public nudity for art’s sake (SWI)

„Geld retour“ – Klappstuhllesung auf SWR 2 Tandem, gelesen von A. Ekimov, mit Audio-Download

„Geld retour“ – Online Hören auf www.phonostar.de, gelesen von A. Ekimov

„Geld retour“ – Promotionstext auf business-on.de

„Verführung ist Frauensache“ von Denise Bucher
„…Elias Kirsche, 33, Sexualtherapeut und Master, erklärt im Gespräch, warum Frauen und Männer den Weg zueinander nicht finden. Und wie erotische Literatur da Abhilfe schaffen kann.
..“

2014

Zagreb, I love you!

Warum liegen denn da zwei Nackedeis in der Innenstadt? (Bild Deutschland, 18.09.2014)
Schweizer Nacktkünstler wieder frei (bluewin.ch, 17.09.2014)
„Wir waren überall Thema Nummer eins“ – Schweizer Nacktkünstler wieder frei! (20 Minuten, 16.09.2014)
HRT: Emisije na zahtjev: Vijesti iz kulture: Vijesti iz kulture. (13.09.2014, Zagreb, I Love You! festival – Culture News, Croatian Public Television)
Kunst-Aktion in Zagreb: Polizei nimmt nackte Schweizer fest (Blick.ch, 13.09.2014)
Kunst-Performance in Zagreb: Drei Schweizer bei „Nackt-Spaziergang“ festgenommen  (Neue Zürcher Zeitung, 14.9.2014)
Polizei stoppt nackte Künstler in Zagreb (Die Welt, 14.9.2014)
Drei nackte Schweizer in Zagreb festgenommen (Handelszeitung, 14.9.2014)

Stadtspaziergang mit Nacktakzenten Biel

Kunst oder Provokation? Nackte spazieren durch Biel: Plötzlich zogen sie die Kleider aus (Blick, 17.05.2014, tip/noo)

Für die Freiheit: Nacktkünstler erobern Biel (20 Minuten, 17 Mai 2014, pwe)

Plötzlich standen sie nackt da (Tagesanzeiger, 18. Mai 2014, rub)

Ist das noch Kunst? Splitternackte spazieren durch die Bieler Innenstadt (Aargauer Zeitung, 18.05.2014, nch)

Die Nackten von Biel – eine halblegale Aktion (Bieler Tagblatt, 18.05.2014)

Kunstaktion: Nackte dürfen durch Biel spazieren (20 Minuten, 7 Mai 2014, von Christoph Albrecht)

Film „Liebe X“ bestellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

elias_kirsche

zagreb2

zagreb3

SCHWEIZ BIEL KUNST NACKT SPAZIERGANG

Biel Innenstadt, naked performance in public space, 2014
Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone

Rathausbrücke Zürich, naked Performance in public space

Rathausbrücke Zürich, naked performance in public space, 2013