Elias Kirsche - Text und Sex

Erotographie - Erotosophie - nacktes Dasein

Make Love – Not War ! (2016)

"Make Love, Not War" - Nacktperformance vor der Dampfzentrale Bern, ACT Festival Bern
„Make Love, Not War!“ – Nacktperformance vor der Dampfzentrale in Bern. ACT Performance Festival Bern, Mai 2016

In Mai 2016 las Elias Kirsche nackt vor dem Gebäude der Dampfzentrale in Bern sein Sex-Manifest vor. Nach der Performance wurden im Publikum Textblätter verteilt. 

Das Sex-Manifest

Dem Hippie-Slogan „Make love, not war!“ folgend fordere ich eine radikale und globale Reform der Weltgesellschaft in eine völlig neue Richtung, in eine Richtung, die endlich den Sex bejaht !

Das beinhaltet, dass Menschen auf der ganzen Erde mehr Sex haben, anstatt zu arbeiten, Geld zu verdienen, Geld auszugeben, im Internet zu surfen, zu onanieren, zu saufen, Kriege zu führen und so weiter !

Es beinhaltet eine gründliche aufklärerische, pädagogische, politische und spirituelle Perestroika der Leistungsgesellschaft, mit dem Ziel der Sexualität mehr an Bedeutung und Respekt zu verleihen ! Diese globale Perestroika beinhaltet für die nächsten 5 Jahre einen 7-Punkte-Plan:

  • Eine umfassende sexuelle Aufklärung der Kinder und Jugend, weltweit von USA bis nach Russland, anstatt Verdrängung der Sexualität, anstatt kommerzieller Sexualisierung der Gesellschaft und anstatt Digitalisierung und insbesondere Cybernetisierung der Sexualität !
  • Eine globale sexorientierte Ausbildung an extra dafür ausgerichteten Sexschulen, inklusive Sexgrundschulen, Sexberufschulen, Sexberuffachschulen, Sexhochschulen und Sex-Universitäten, verpflichtend für alle Erwachsenen ab 6. Lebensjahr ! Diese Ausbildung beinhaltet einen internationalen Sexführerschein, ausgestellt nach Klassen und Kategorien ! Der Sexführerschein berechtigt zum Sex mit gleichgeschlechtlichen Personen, zum Gruppensex, zur Organisation von Orgien und Swinger-Events, zur Eröffnung von Sexinstitutionen, zu Weiterbildungen als Tantra-Lehrer, Tantra-Masseur, Kuschel-Trainer, Sexguru und so weiter !
  • Gründung einer hedonistischen Sexpartei in jedem demokratischen Land der Welt, damit die Interessen der sexorientierten Teil der Bevölkerung politisch gerecht vertreten werden können !
  • Gründung einer Sexreligion auf der Basis der neotantrischen Philosophie ! Das beinhaltet die Organisation, die Eröffnung und die Funktionalität einer Sexkirche oder eines Sexklosters in jeder Stadt ab 100.000 Einwohner !
  • Präsidenten aller Länder unterzeichnen die Globale Konvention für Sexrechte ! Darin müssen insbesondere folgende Rechte und Pflichten berücksichtigt werden:
    (a.) Das Schwanzrecht: Das Recht auf mindestens zwei Ejakulationen pro Woche für jeden Mann ab 13 Jahren, mit einer Frau ab 12 Jahren !
    (b.) Das Muschirecht: Das Recht auf mindestens zwei erotische Massagen pro Woche (Mit Küssen) für jede Frau ab 12 Jahren, mit einem Mann ab 13 Jahren!
    (c.) Das Vögelnrecht: Jeder erwachsene Mann und jede erwachsene Frau sind zur Wahrnehmung dieser Rechte verpflichtet, und zwar lebenslänglich und global, mindestens zwei Mal pro Woche miteinander zu vögeln !
  • Globale Abschaffung der Armee, inklusive der Militärindustrie. Durch die Auflösung des Militärs werden enorme finanzielle und humane Ressourcen freigesetzt ! Diese menschliche und Geldressourcen werden für die Organisation der aufklärerischen Arbeit, für die Sexausbildung, für die neue Sexpartei, für die Sexreligion, die Sexkirche, die Sexkloster und für die Erarbeitung und die Umsetzung der Globalen Konvention für Sexrechte verwendet !

Sex gilt als schönste, wahrste und beste Sache der Welt !

Die glückliche und freie Sexualität beruht auf fünf Säulen: 

  • Lust,
  • Erotik,
  • Sinnlichkeit,
  • Berührung und
  • Verführung!

Es lebe die freie Sexualität !!!
Да здравствует свободная сексуальность !!!
Ура, Sex!!!
Ура!!!
Ура!!!
Ура!!!

Я вам покажу Кузькину Мать !!!